auf floß geht’s los!

überwintern mit dem hansafloß

Für die kalten Monate haben wir ein vielfältiges Programm an Veranstaltungen zusammengebastelt. Wir wollen uns trotz Kälte und Dunkelheit zusammensetzen, dem grauen Alltag entfliehen, Utopien spinnen und gemeinsam Spaß haben – kreativ, politisch & kuschelig!

BARRIEREFREIHEIT
Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Wir bemühen uns, möglichst viele Veranstaltungen an barrierefreien Orten durchzuführen.  Wir werden zu jeder Veranstaltung Informationen zu möglichen Barrieren zur Verfügung stellen. Bei Fragen, Kritik oder Anmerkungen meldet euch per Mail: awareness@hansafloss-muenster.de
Bitte testet euch vor den Veranstaltungen!

Diese Termine stehen schon fest:

Dieser Vortrag wird in Gebärdensprache übersetzt!

19:00 – 20:30 Uhr

In Debatten um Sexarbeit und Prostitution in Deutschland wird viel über „die osteuropäischen Prostituierten“ gesprochen. Diese Debatten reproduzieren zahlreiche Osteuropa-Stereotype und fungieren als Projektionsfläche für Migrationsängste, während die Perspektiven und Realitäten von Menschen aus dem östlichen Europa, die in Deutschland in der Sexarbeit tätig sind, dabei kaum Beachtung finden.
Wie aber gestalten sich Lebensrealitäten von Migrant*innen aus sogenannten „osteuropäischen“ Ländern, die in Deutschland Sexarbeit ausüben?

Basierend auf einer langfristigen ethnographischen Forschung in Berlin sollen in diesem Vortrag Antworten auf diese Frage gegeben werden. In Auseinandersetzung mit den Erfahrungen von Frauen und Männern aus verschiedenen Ländern des östlichen Europas wird aufgezeigt, dass prekäre Lebensumstände sexarbeitender Migrant*innen nicht rein auf Sexarbeit zurückzuführen sind, sondern einen Ausdruck weitreichender Marginalisierung, Sexualisierung und Rassifizierung von „Osteuropäer*innen“ im neoliberalen Europa darstellen.

Diese grundlegenden Probleme werden in Sexarbeitsdebatten allerdings zugunsten einer stereotypen Darstellung „osteuropäischer Prostituierter“ verschleiert. Diese stellt einen Ausdruck sowie eine Legitimationsgrundlage für die Abwertung „Osteuropas“ in Deutschland dar, die sich auch im Kontext der Covid-19 Pandemie und im Umgang mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine deutlich gezeigt hat.

ORT
Hörsaal H3, Schlossplatz 46

BARRIEREFREIHEIT
1. OG, Der Zugang zum Gebäude ist barrierefrei über zwei Rampen/Eingänge möglich. Eine barrierefrei Toilette befindet sich im EG (Zugang mit Europaschlüssel). Der Zugang zum 1. OG (Hörsaal) ist über einen Aufzug möglich.
Der Vortrag und die anschließende Diskussion werden in Gebärdensprache übersetzt.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Es ist keine Anmeldung nötig.

20:30 – 22:30 Uhr

Achtung! Anmeldung nötig

Was genau ist ein Flirt? Wann ist er angenehm und was, wenn nicht?
Was spielt Konsens für eine Rolle? Können wir das lernen?
Können wir (queer)feministisch flirten – und wenn ja, wie?
In diesem Workshop reden wir übers Flirten. Er bietet Raum, Perspektiven auszutauschen und Utopien zu spinnen.

Im Anschluss findet eine Party von Sonic Underground mit Disco, House und Techno-Musik (Insta) statt, auf der ihr euer neues Wissen direkt ausprobieren könnt. Diese kostet 10€ Eintritt. Menschen, die am Workshop teilgenommen haben und sich den Eintritt für die Party nicht leisten können, können sich nach dem Workshop an uns wenden.

ORT
Triptychon, Am Hawerkamp 31

BARRIEREFREIHEIT
Das Triptychon ist nicht barrierefrei zugänglich. Der Raum ist nur über eine ca. 4m hohe Treppe zu erreichen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Sie wird von einem Awareness-Team begleitet, das bei Problemen oder Fragen ansprechbar ist.

ANMELDUNG
Anmeldung mit dem Betreff „Feministisch flirten“ an anmeldung@hansafloss-muenster.de

19-22 Uhr

Konzertabend mit den Bands Niki, Onkel Salim und KARA. Mehr Infos folgen.

ORT
Baracke, Scharnhorststraße 106

BARRIEREFREIHEIT
Die Baracke ist barrierefrei zugänglich. Im Moment ist die rollstuhlgerechte Toilette leider defekt.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Keine Anmeldung nötig. Sie wird von einem Awareness-Team begleitet, das bei Problemen oder Fragen ansprechbar ist.

19-22 Uhr

Punkkonzert. Dazu gibts Spirelli auf Spendenbasis, der Gewinn wird gespendet. Mehr Infos folgen.

ORT
Baracke, Scharnhorststraße 106

BARRIEREFREIHEIT
Die Baracke ist barrierefrei zugänglich. Im Moment ist die rollstuhlgerechte Toilette leider defekt.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Keine Anmeldung nötig. Sie wird von einem Awareness-Team begleitet, das bei Problemen oder Fragen ansprechbar ist.

rückblick

improtanz mit dem mneme-kollektiv

15.1.23 in der Trafostation

MNEME ist ein Kollektiv professioneller Tänzerinnen. Wir wollen tanz- und bewegungsinteressierte Menschen aller Altersgruppen zusammenbringen, um den Tanz als beziehungsstiftende Kunstform erfahren zu können. Dabei vereinen wir den Hintergrund von Tanzpädagogik, Zeitgenössischem Bühnentanz und Tanztherapie mit internationaler Erfahrung und einer engen Bindung an unsere gemeinsame Heimatstadt Münster.

Improtheater: workshop + auftritt mit tante ute

Wir sind in den dunkelsten Wochen des Jahres, draußen ist es matschig und grau, aber keine Sorge, es gibt ja immer noch Tante Ute. Denn was wir an diesen Tagen am meisten brauchen, ist mal wieder richtig zu lachen und das klappt doch am besten mit einer ordentlichen Portion Improtheater!
Die ersten Ideen zu einer Improgruppe entstanden schon 2018. Was in kleinen und geheimen Träumereien startete, mündete in dieser großartigen Truppe: Tante Ute. Aus einem Haufen befreundeter Menschen entwickelte sich eine ganz eigene Dynamik. Geeint durch die Leidenschaft, Szenen voller Lachen, Wundern und Staunen zu improvisieren, erobern sie die Bühnen des Lebens mit Wohnzimmeratmosphäre.
Bei Ute im Wohnzimmer gibt es nicht nur einen Ort zum Lachen, Begeistern und Wohlfühlen, sondern auch eine fulminante Show für euch! Jetzt hast auch du die Chance, im Rahmen eines Workshops Teil davon zu sein. In gemeinsamer Organisation mit dem Hansafloß kommt Ute nun auch zu dir.
Am Montag, den 9.1.23, fand unser Improvisationsworkshop für Einsteiger:innen als Teil unseres Winterprogramms im Kleinen Bühnenboden statt – gefolgt von einem Mitmach-Auftritt am Donnerstag, den 12.1.23.

 

Workshop: Triggerwarnungen im Rahmen diversitätssensibler Kommunikation

12.12.2022

In diesem Workshop haben wir gemeinsam reflektiert, wie wir mit mehr Rücksicht kommunizieren können.
Mit ganz viel offener Diskussion und Selbstreflexion und ein bisschen theoretischem Input haben wir gemeinsam geklärt, was diversitätssensible Kommunikation, Trigger und Triggerwarnungen sind und wie wir diese in unseren Alltag besser integrieren können.

Schmuckbastel-Workshop

11.12.22

Bei Tee und Keksen haben wir in der Leo:16 gemeinsam gebogen, modelliert, gecuttet und mit Draht, Kunstedelsteinen und Fimo geformt. Wir haben Ohrringe, Anhänger und Ringe gebastelt und uns dabei vor allem eine schöne Zeit miteinander gemacht.

Filmvorführung: Der laute Frühling

9.12.22

„In der globalen Klimabewegung setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass es so nicht weitergehen kann und dass wir einen Systemwechsel brauchen. In ‚Der laute Frühling‘ schauen wir mit Hilfe von animierten Sequenzen in die Zukunft und beschreiben, wie jene tiefgreifende gesellschaftliche Transformation, die wir brauchen, aussehen könnte.“ (Der laute Frühling)

Hansaspaziergang

Am 20.11.22 haben wir mit zwei lieben Menschen vom Hansaforum das Hansaviertel entdeckt und darüber gesprochen, wie öffentlicher Raum im Viertel verteilt ist, was die Stadt in Zukunft plant und was wir tun können, um das Viertel mitzugestalten.

B-Side festival 2022

Uns fehlen immernoch die Worte. Was für ein wunderbarer erster Floßtag im Hafen. Ein Tag voller Regen, der durch die Bands weg musiziert wurde. Ein Tag voller Begegnungen und Staunen. Für uns war es auch ein Tag voller Engagement, Aufregung und Erschöpfung.
Vor allem aber wird uns ein Tag voller Freude in Erinnerung bleiben! 

Wir danken allen, die dabei waren! Insbesondere auch ein großes Dankeschön ans B-Side Festival-Team und an die tollen Menschen, die auf dem Floß aufgetreten sind!

Wir freuen uns schon, wenn wir im nächsten Jahr regelmäßig mit unseren Veranstaltungen beginnen!

Eine Gruppe von jungen Frauen macht zusammen Musik.
Zwei junge Frauen spielen zusammen Gitarre.

04.11.21 FLINTA* Jam Session

Was für ein schöner, bunter Abend! Danke an alle, die bei unserer FLINTA* Jam Session dabei waren und die abendliche B-Side mit ihren Stimmen und Instrumenten erhellt haben! Das wird mit Sicherheit nicht die letzte Jam Session gewesen sein!

Kontakt & Presse

info@hansafloss-muenster.de

Soziale Medien

Gefördert von

Einfloß e.V., 2021 / Impressum